Vorübergehende Begleiterscheinungen


Unangenehme Begleiterscheinungen beim Permanent Make-up sind dank meiner Pflegetipps im Nu vorbei!

Vorübergehende Begleiterscheinungen von Permanent Make-up

Selbstverständlich kläre ich Sie vor der Behandlung mit Permanent Make-up in meinem Kosmetikstudio in München ausführlich über mögliche Begleiterscheinungen auf. Damit Sie sich im Vorfeld in Ruhe selbst informieren können, habe ich hier einen kurzen Überblick über Begleiterscheinungen von Permanent Make-up aufgelistet. Sie alle können nach der Pigmentierung eines Lidstrichs, einer Lippenkontur oder einem Augenbrauen Permanent Make-up auftreten, müssen aber nicht! Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und ist nur schwer vorhersagbar.

Generell kann man aber sagen, dass Menschen mit sehr empfindlicher Haut, die auch sonst zu Problemen neigt, in der Regel mit mehr Begleiterscheinungen zu kämpfen haben, als Menschen mit unempfindlicher Haut. Sollten Sie zu den Frauen bzw. den Männern mit empfindlicher Haut zählen, legen Sie den Termin der Permanent Make-up Behandlung einfach so, dass Sie danach drei Tage lang nicht in die Arbeit oder auf Partys müssen.

Intensivere Farbe durch Farbüberschuss

Die frische Pigmentierung sieht 3 bis 5 Tage lang ein paar Nuancen intensiver aus, als das eigentliche Endergebnis. Dies kann insbesondere bei der Lippenkontur und den Augenbrauen leicht störend wirken. Grund dafür ist, dass in den ersten Tagen ein Farbüberschuss in der trockenen, saugfähigen Hornschicht der Haut besteht. Dieser Farbüberschuss löst sich nach und nach auf. Komplett weg ist der Farbüberschuss erst, wenn sich eine neue Hornschicht über den eingelagerten Pigmenten gebildet hat. Dann schimmern die pigmentierten Farben dezent durch die Haut und entfalten ihre natürliche, finale Farbwirkung.

Rötung und Schwellung bei Lippen und Lidstrich

Insbesondere beim Lippen Permanent Make-up und beim Augen Permanent Make-up, also dem Lidstrich, kann die empfindliche Hautpartie durch die Behandlung mit leichten Schwellungen und Rötungen reagieren. Das gilt vor allem für Menschen mit trägem Lymphfluss. Um die Schwellung und Rötung schnellstmöglich zu minimieren, sollten Sie die Augen- und Mundpartie nach der Behandlung mehrmals täglich kühlen – z.B. mit kalten Wattepads oder einer Gelbrille. So verschwindet die gerötete und geschwollene Haut in der Regel bereits nach wenigen Stunden. Um Schwellungen vorzubeugen, können Sie auch „Arnika-Globulis“ einnehmen.

Herpes nach Lippen Permanent Make-up

Nach einer Permanent Make-up Behandlung der Lippen können Herpes Bläschen auftreten. Dies gilt insbesondere für Menschen, die im Laufe ihres Lebens bereits mit Herpes an den Lippen zu kämpfen hatten. Doch auch wenn Sie noch niemals Herpes hatten, kann ein Lippen Permanent Make-up dazu führen, dass Sie erstmals ein Lippenbläschen bekommen.
Wenn Sie zu Lippenherpes neigen, tragen Sie zur Vorbeugung bitte zusätzlich direkt nach der Behandlung mehrmals täglich eine Herpessalbe auf – und zwar rund 1 Woche lang. Benutzen Sie dazu ein Wattestäbchen und entsorgen Sie diesen gleich nach dem Gebrauch. Wenn Sie in den letzten Monaten schon öfters Herpessalben benutzt haben, so wechseln Sie das Produkt bitte. Ich empfehle die Verwendung von „Lomaherpan“ oder „Fenistil gegen Lippenherpes“. Beide Präparate haben andere Wirkstoffe als handelsübliche Produkte. Gute Erfahrungen habe ich auch mit der Lippenpflegecreme „Spirularin HS“ gemacht.

Freunde werben Freunde

Es lohnt sich: Sie selbst und der von Ihnen geworbene Neukunde erhalten von mir einen Gutschein im Wert von 25,00 €. 

Jetzt Termin bei Humära Mahmood vereinbaren


Lassen Sie sich Ihre natürliche Schönheit perfektionieren.

Termin

  • *Pflichtfelder