Das Permanent Make-up wirkt die ersten (ca. 3-4) Tage sehr farbintensiv, manchmal recht unnatürlich. Das ist das Ergebnis direkt nach der Behandlung. Da wird nämlich mehr Farbe in die Haut gebracht, als die Haut aufnehmen kann. Das ändert sich aber recht bald wieder. Sobald die Haut verheilt ist, löst sich der Farbschorf (die Kruste) ab. Dadurch wird die überschüssige, unnatürlich wirkende Farbe abgestoßen.

Da alle Behandlungen unter strengster Hygiene Einhaltung durchgeführt werden, kann sich die pigmentierte Stelle nur bei einer fehlerhaften Nachsorge entzünden. Bitte bedenken Sie, dass es sich bei der behandelten Stelle um eine offene Wunde handelt. Auch wenn es sich nicht so anfühlt, weil es nicht schmerzt oder nässt – die pigmentierte Stelle ist dennoch für Infektionen anfällig. Verheilt ist sie erst, wenn sich die Kruste abgelöst hat.

Wir raten auch dringend davon ab, die frisch pigmentierten Partien mit Make-up, Abdeckstift o.ä. abzudecken. Dies kann leider zu Infektionen führen. Nachdem sich die Kruste abgelöst hat, vergeht auch die intensive Farbe der Pigmentierung.

Bitte halten Sie sich ausschließlich an die von mir empfohlenen Hilfsmittel und tragen Sie Pflegemittel ausschließlich mit einem frischem Wattestäbchen auf. Entsorgen Sie dieses nach dem Erstgebrauch. Vermeiden Sie bitte das Auftragen mit dem Finger, um Infektionen zu verhindern. Auch beim Duschen und Baden möchte ich Sie darum bitten, die pigmentierte Hautstellen NICHT mit Seife oder Shampoo in Berührung zu bringen.

Nach der Behandlung der Lippen


Bitte halten Sie die pigmentierte Stelle durch eine von mir empfohlene Creme (Wund- und Heilsalbe „Hametum“ oder „Tyrosur-Gel“, keine Bepanthen!) bis zum Ablösen der Kruste weich und nutzen Sie keinen Lippenstift oder Lipgloss, solange die Abheilung nicht komplett abgeschlossen ist. Nach Ablösen der Kruste können Sie gerne wieder Lippenpflegestifte benutzen. Da die Lippen auch nach Wochen der Behandlung extrem trocken sein werden, ist das sogar sehr ratsam. Bitte beachten Sie auch, dass Sie die Pflege mehrmals am Tag auftragen müssen.

Wenn Sie ein sehr empfindlicher Hauttyp sind, kann es in seltenen Fällen dazu führen, dass Ihre Lippe nach der Behandlung anschwillt. Wenn Sie die Lippe mehrfach am Tag abkühlen, lässt die Schwellung schnell nach. Um Schwellungen vorzubeugen, können Sie auch „Arnika-Globulis“ einnehmen.

Wenn Sie zu Lippenherpes neigen, tragen Sie zur Vorbeugung bitte zusätzlich direkt nach der Behandlung mehrmals täglich eine Herpessalbe auf, für 1 Woche. Benutzen Sie dazu ein Wattestäbchen und entsorgen Sie diesen gleich nach dem Gebrauch. Wenn Sie in den letzten Monaten schon öfters Herpessalben benutzt haben, so wechseln Sie das Produkt bitte. Ich empfehle die Verwendung von „Lomaherpan“ oder „Fenistil gegen Lippenherpes“. Beide Präparate haben andere Wirkstoffe als handelsübliche Produkte. Gute Erfahrungen habe ich auch mit der Lippenpflegecreme „Spirularin HS“ gemacht.

So verhalten Sie sich richtig


  • Nehmen Sie in jedem Fall Ihren Kontrolltermin ca. 2 – 4 Wochen nach der Erstbehandlung wahr.
  • Schützen Sie Ihre pigmentierten Lippen vor intensiver Sonneneinstrahlung – z. B. durch die Verwendung eines Sunblockers oder einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor.
  • Vermeiden Sie übermäßig viel Salzwasser und Chlorwasser, da beides zu einer schnelleren Verblassung beitragen kann.
  • Verzichten Sie auf alles, was den Hauterneuerungsprozess beschleunigt, da jedes Mittel bzw. jede Maßnahme auch zu einer schnelleren Verblassung der Pigmente beiträgt.
  • Kommen Sie ca. alle 2 – 3 Jahre zu einem weiteren Kontrolltermin, bei dem Farbe und Form der Lippen überprüft werden und die Pigmentierung bei Bedarf aufgefrischt wird.

Freunde werben Freunde

Es lohnt sich: Sie selbst und der von Ihnen geworbene Neukunde erhalten von mir einen Gutschein im Wert von 25,00 €. 

Jetzt Termin bei Humära Mahmood vereinbaren


Lassen Sie sich Ihre natürliche Schönheit perfektionieren.

Termin

  • *Pflichtfelder