Fragen und Antworten zum Thema Micro Haarpigmentierung

UNSERE FAQ'S ZUM THEMA KOPFHAUTPIGMENTIERUNG

Ist die Haartätowierung bzw. Haarpigmentierung oder auch Mirco Haarpigmentierung genannt schmerzhaft?

Da wir bei der Haarpigmentierung nur an der obersten Hautschicht arbeiten, sind die Schmerzen sehr gering. Außerdem wird besonders auf der dünnen Kopfhaut sehr behutsam und mit geschulter Sensorik gearbeitet. Aus Erfahrung nimmt außerdem die Schmerzempfindlichkeit der Haut im Alter ab, das heißt, dass Kunden, die um die 50 Jahre alt sind, bei der Behandlung kaum etwas spüren. Auf Wunsch kann aber ein lokales Oberflächenanästhetikum aufgetragen werden oder Sie sprechen mit Ihrem Hautarzt über schmerzlindernde Alternativen. Bei der SOH-Behandlung empfehlen wir ungefähr 30 Minuten vor der Behandlung die Verwendung einer Betäubungssalbe.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Im Normalfall sind zwei Sitzungen notwendig, eventuell auch eine dritte, mit je ca. zwei Wochen Pause dazwischen. In der ersten Sitzung wird durch grundlegende Pigmentierungen die optische Haardichte erhöht. In der zweiten Sitzung erfolgt dann die Kontrolle und je nach Bedarf eine Weiterbehandlung. So wird ein natürliches und ästhetisches Aussehen erzeugt.

Mit der SOH-Methode ist es möglich geworden, die Behandlungszeit erheblich zu verkürzen und es Ihnen somit angenehmer zu machen. Die Dauer einer Behandlung mit der SOH-Methode beträgt ca. 1-2 Stunden. Nach zwei Behandlungen kann damit auf dem ganzen Hinterkopf der Effekt von dichterem Haar erzeugt werden. Unabhängig von der Größe der Hautpartien sind immer zwei Sitzungen notwendig, allerdings ist die Dauer einer einzelnen Behandlung bei kleineren Hautpartien geringer.
Da Risiken bezüglich einer Tätowierung nie ganz ausgeschlossen werden können, werden diese vor der Behandlung besprochen. Es ist sinnvoll davor immer eine Testbehandlung zu machen.

Müssen vor der Haarpigmentierung Behandlung die Haare abgeschnitten werden?

Nein, Sie können Ihre Haarlänge behalten. Allerdings ist es von Vorteil, wenn Sie vor der Micro Haarpigmentierung schon wissen, was das gewünschte Resultat ist und Sie gleich mit dieser Haarlänge zur ersten Sitzung kommen.

Wie verträglich sind die verwendeten Materialien bei der Micro Pigmentierung?

Die Herstellung aller verwendeten Materialien wird durch eine europäische und eine deutsche Gesetzesvorlage geregelt und kontrolliert. Wir legen hohen Wert auf Hersteller mit einem Nachweis zu diesen gesetzlich erforderten Kriterien. Zudem wird die Technik durch regelmäßige Messebesuche und jährliche Fortbildungen ständig verbessert und auf den neuesten Stand gebracht.

Wie groß ist die maximal mögliche Behandlungsfläche bei der Haarpigmentierung?

Die Größe ist allein abhängig vom gewünschten Ergebnis und davon, wie lange Sie bereit sind still zu liegen.

Ist die Micro Pigmentierung auch im Gesicht oder im Bereich der Koteletten möglich?

Theoretisch ja, allerdings ist das Resultat nicht immer zufriedenstellend. Die Technik ist sogar im Schambereich anwendbar. Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Was muss nach der Behandlung der Haarpigmentierung beachtet werden?

Nach der Behandlung sollten Sie drei Tage lang ein paar Dinge beachten:

  • Vermeiden Sie chlorhaltiges Wasser
  • Benutzen Sie keine Sauna
  • Arbeiten Sie nicht an staubigen Orten oder halten sich dort länger auf
  • Tragen Sie in dieser Zeit keine Kopfbedeckung
  • Üben Sie keinen Kraftsport aus

Wenn Sie nicht in der Natur arbeiten oder extremen körperlichen Situationen ausgesetzt sind, können Sie nach der Behandlung ganz normal in die Arbeit gehen.

Können durch die Haarpigmentierung Narben oder Schorf entstehen?

Da während der Behandlung keine Blutungen auftreten, ist eine Narbenbildung sehr untypisch und im Normalfall entsteht auch kein Schorf. In vereinzelten Fällen können Mikroschorfteilchen auftreten, welche von alleine abfallen und nicht abgekratzt werden sollten.

Wie lange hält das Ergebnis nach der Haarpigmentierung Behandlung?

Die Haltbarkeit der Farbpigmente hängt vom Hauttyp ab und davon, wie viel Sie sich in der Sonne aufhalten. Im Schnitt hält die Farbe zwei bis vier Jahre, danach beginnen die Pigmente auszubleichen.

Sie finden uns auch auf folgenden Social-Media-Plattformen