Korrektur oder Entfernen von Permanent Make‑up


Sie leiden unter einer verpfuschten Lippenkontur oder Balken-Augenbrauen? Erfahren Sie, wie man Permanent Make-up entfernen kann.

Korrektur oder Entfernen von Permanent Make-up

Leider kommen immer wieder Frauen und Männer zu mir, die mit ihrem Permanent Make-up unzufrieden oder gar richtig unglücklich sind und nun Hilfe vom Profi wünschen. Was ist passiert? In Deutschland tummeln sich jede Menge „Möchtegern“ Make-Up Artists, die die Behandlung mit Permanent Make-up anbieten, obwohl sie weder vernünftig ausgebildet noch erfahren sind. Vielen mangelt es auch einfach an Talent. Schiefe oder viel zu kräftige Lippenkonturen, verwackelte, ungleichmäßige Lidstriche oder dunkle Balkenaugenbrauen sehe ich leider häufig. Was kann man also tun, wenn man selbst ein verpfuschtes Permanent Make-up loswerden will? Diese Möglichkeiten gibt es:

1. Überpigmentierung

Die Überpigmentierung kann angewendet werden, wenn die Farbe des Permanent Make-ups missglückt ist und korrigiert werden soll. Durch Pigmentierung mit einem ausgleichenden Hautton werden die unschönen Farbeffekte quasi abgedeckt. Deshalb spricht man auch von Camouflagierung. Meist sind hierfür ein bis zwei Behandlungen nötig. Im Anschluss kann mit einem neuen Permanent Make-up die tatsächlich gewünschte Farbe pigmentiert werden.

2. Entfernungsmittel

Dieses Mittel ist nicht gerade hautfreundlich, weshalb ich diese Korrekturmöglichkeit ausschließlich für die Entfernung kleiner Stellen anwende – z.B. an den Augenbrauen oder der Lippenkontur. Großflächige Verzeichnungen wie z. B. dunkle Balkenaugenbrauen können besser und vor allem hautschonender mit dem Laser entfernt werden.

3. Fruchtsäurepeeling

Fruchtsäurepeelings werden in der Kosmetik erfolgreich gegen Pigmentflecken oder Falten eingesetzt und sind auch zur Entfernung von Permanent Make-up geeignet. Ein Hautarzt oder ein ausgebildeter Kosmetiker trägt das für Sie geeignete Fruchtsäurepeeling auf. Dabei dringen Fruchtsäuren in die Hornschicht der Haut ein und führen dazu, dass sich die obere Hautschicht und mit ihr die Farbpigmente abschälen. Nach Abheilung bildet sich eine neue Hautschicht, die bereits weniger Farbpigmente des verpfuschten Permanent Make-ups enthält. Um ein perfektes Ergebnis zu erzielen, sprich das Permanent Make-up gänzlich zu entfernen, sind in der Regel sechs bis acht Sitzungen erforderlich.

4. Laserbehandlung

Mit dem Laser kann Permanent Make-up hautschonend entfernt werden. Eine Narbenbildung ist unwahrscheinlich – vorausgesetzt die Laserbehandlung wird von einem ausgebildeten Experten durchgeführt! Bitte sprechen Sie den Hautarzt Ihres Vertrauens an und suchen Sie sich in jedem Fall einen kompetenten Spezialisten.

Bei der Behandlung werden die Farbpigmente des Permanent Make-ups erhitzt und verkleinert und verblassen dadurch. Auch hier gilt, dass mehrere Behandlungen notwendig sind, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Leider kann der Laser nicht jede Pigmentierfarbe zu 100 Prozent verschwinden lassen. Schwierigkeiten bereiten dem Laser vor allem besonders helle, grüne und blaue Farbtöne.

Freunde werben Freunde

Es lohnt sich: Sie selbst und der von Ihnen geworbene Neukunde erhalten von mir einen Gutschein im Wert von 25,00 €. 

Jetzt Termin bei Humära Mahmood vereinbaren


Lassen Sie sich Ihre natürliche Schönheit perfektionieren.

Termin

  • *Pflichtfelder